Ina Roß

Dozentin für Kulturmanagement und Organisatorische Praxis in der Kunst

Sie

vertreten eine Kulturinstitution, die Ihre Kommunikations- und Marketingstrategien weiterentwickeln möchte. Ich kann Sie dabei mit der Einführung in neue Techniken wie Storytelling in Social Media oder Guerilla-Marketing unterstützen.
Workshops

Sie

veranstalten Seminare, Workshops und Fortbildungskurse für Mitarbeiter*innen von Kulturinstitutionen zu den Themen Öffentlichkeitsarbeit und Marketing. In mir finden Sie eine Dozentin, die den Teilnehmer*innen konkret und anschaulich, in intensiver Auseinandersetzung mit Praxisbeispielen, neue Möglichkeiten der Kommunikation erschließt.
Fortbildungen

Sie

sind Künstler*in, die an Ihrer Selbstorganisation arbeiten oder sich einfallsreicher und effektiver vermarkten wollen. Ich biete Ihnen individuelle Beratung, gestützt auf langjährige Erfahrungen in Kulturinstitutionen und Kunstmarkt und basierend auf meinem erfolgreichen Buch „Wie überlebe ich als Künstler?“ 
Coaching und Workshops



Für Beratung, Coaching und Unterricht in (Selbst-)Marketing und Kommunikation greife ich auf meine vielfältige, auch internationale Praxiskompetenz zurück. Meine Kurse werden bereichert von meiner Lehrerfahrung (etwa als Dozentin an der Schauspielhochschule „Ernst Busch“ in Berlin und an der National School of Drama Neu-Delhi, Indien) sowie meinen eigenen wissenschaftlichen Forschungen zum Kulturpublikum.

Ich lege besonderen Wert darauf, dass meine Präsenz- und Online-Formate in Sprache wie visuell-ästhetischer Präsentation sich durch die Nähe zur Kunst und eine spielerisch-experimentelle Umsetzung auszeichnen. Teilnehmer*innen der Seminare heben in ihrem Feedback immer wieder hervor, wie verständlich, klar und nachvollziehbar die Inhalte präsentiert und mit welchem intimen Verständnis für die künstlerische Arbeit sie vermittelt werden

Ina Ross reiste für uns nach Baghdad, um dort junge Künstlerinnen zu ihrer Arbeit und deren Vermarktungsmöglichkeiten zu beraten. Ihre zugewandte Persönlichkeit und ihr fundiertes Fachwissen von Kulturarbeit auch in schwierigen Kontexten war ein großer Gewinn für uns und alle Beteiligten. Dieser Einsatz auf dem Grassroot-Level der irakischen Kulturszene prägte die Teilnehmerinnen unseres Programmes „Spotlight Iraq“ tief und schuf neue Netzwerke.

Thomas Kößler, Leiter Goethe-Institut Irak 2016 – 2020

Betty Beier, Künstlerin, Saarbrücken

Der Storytelling-Workshop mit Ina Roß kam für mich zum richtigen Zeitpunkt. Der Kurs war sehr lehrreich, anregend und motivierend. An Hand von zahlreichen Beispielen zeigte sie uns, was möglich ist. Sie ging auf die Fragen der Teilnehmer*innen ein und gab viele Anstöße für die persönliche Arbeit. Meine inneren Zweifel wurden beseitigt und es zeigte sich, dass der Kampf im Dschungel der Selbstvermarktung doch nicht aussichtslos ist. Sie gab uns das nötige Rüstzeug an die Hand. Inspiriert setzte ich mich gleich an die Arbeit.

„Der Kurs „Guerilla-Marketing“, den Frau Roß für das Kulturbüro Rheinland-Pfalz angeboten hat, bot frische, kreative und praxisnahe Beispiele für eine originelle und memorable Außenwirkung. Die Referentin hat dabei eine große Bandbreite an möglichen Methoden präsentiert und den Kursteilnehmer*innen Kriterien für Best Practice vermittelt. Wertvoll war auch die Anregung, eine Folgenabschätzung ungewöhnlicher Kampagnen in die Überlegung mit aufzunehmen, insbesondere der Akzeptanz für Neues innerhalb der Institutionen. Das Webseminar war kurzweilig, lehrreich und unterhaltsam. Ich hoffe, die Anregungen daraus bald bei meiner Arbeit für den Bezirksverband Pfalz aufgreifen zu können. Danke!“

Angela Pfenninger, Bezirksverband Pfalz zuständig für Marketing & Veranstaltungen

Dominik Eichhorn, Bildungsreferent im Bund Deutscher Amateurtheater

In ihrem Workshop zum ‚Storytelling im Social Web‘ präsentierte Ina Roß den Mitarbeiter*innen unserer Bundesgeschäftsstelle im Projekt ‚Land in Sicht!‘ vielfältige Möglichkeiten für die Inszenierung unserer diversen Agenda auf den unterschiedlichen digitalen Kanälen. In ihrer Vorbereitung, die sich auch intensiv mit unserem Arbeitsumfeld des Amateurtheaters auseinandersetzte, gelang es ihr, praktische Hinweise für unser weiteres Vorgehen in der Öffentlichkeitsarbeit zu geben. Wir sind überzeugt von ihrer Arbeit und werden die Zusammenarbeit auch über dieses Engagement hinaus gerne fortsetzen.

Das von der Dozentin Ina Ross klar und nachvollziehbar strukturierte Format „Künstlerische Positionierung“ lässt sich auch im Online-Kurs gut vermitteln. Wir haben den Workshop als Train-the-Trainer-Workshop für die Mentorinnen des Projekts „Kunst-Mentoring“ angeboten. Der langjährigen Erfahrung der Dozentin und ihrer Feldkenntnis ist es zu verdanken, dass auch versierte Künstler*innen in diesem Lernfeld ihre Entwicklungsfragen bearbeiten und vertiefen können. Das Arbeiten am Text ist über die Formulierung des eigentlichen Artist’s Statement hinaus immer Reflexion der eigenen Position. Die Methode des Gruppenfeedbacks erweist sich als besonders wirkungsvoll und für alle Teilnehmer*innen, Feedbacknehmer*innen und Feedbackgeber*innen spannend. Vielen Dank für unkomplizierte, flexible Absprachen und das engagierte Arbeiten mit der Gruppe.

Julia Malcherek, Organisatorin, Kunst-Mentoring-Programm