Wer bin ich?

Portraitfoto Ina Roß Copyright Camille Blake
Ina Roß © Camille Blake

Ina Roß

Dozentin für Kulturmanagement und Organisatorische Praxis in der Kunst

Ich bin freiberufliche Dozentin, Beraterin und Coach für Kultureinrichtungen und Künstler*innen. Daneben unterrichte ich an Hochschulen wie der Universität des Saarlandes, Hochschule der Bildenden Künste Saar oder der Hochschule für Bildende Kunst Braunschweig. Meine Lehrtätigkeit greift auf meine eigene langjährige Arbeit im Kulturbereich und in der Künstler*innenausbildung ebenso zurück wie auf breitgefächerte internationale Erfahrungen. Alles steht für mich unter der Leitfrage: Wie können kreative Einzelne, aber auch Institutionen und Initiativen des Kulturlebens ihr Werk und ihr Anliegen wirkungsvoller kommunizieren und sich im Wettbewerb um Aufmerksamkeit und Ressourcen behaupten?

Mit dieser Perspektive habe ich von 2015 bis 2018 Arts Management an der National School of Drama (NSD), Neu-Delhi, gelehrt, Indiens renommiertester Hochschule für Darstellende Kunst. Davor war ich von 2012 bis 2014 künstlerische Mitarbeiterin und Dozentin für Kulturmanagement und Organisatorische Praxis an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“, Fachbereich Zeitgenössisches Puppenspiel, in Berlin. Und von 2003 bis 2012 stand ich der Akademie der Stiftung Bauhaus Dessau mit seinem internationalen Kolleg als Managerin vor. Teilnehmer*innen des Kollegs waren junge Architekt*innen, Kulturwissenschaftler*innen und Künstler*innen aus aller Welt. 

Im Laufe des Jahres 2021 wird am Institut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM) an der Universität für Musik und Darstellende Kunst, Wien, meine Dissertation eingereicht. Die Arbeit beschäftigt sich mit dem Publikum des Tribal Museum in der zentralindischen Stadt Bhopal, beruht auf einer eingehenden Besucher*innenbefragung und soll Impulse auch für die Museumsarbeit in westlichen Ländern liefern.